Donnerstag, 17. Oktober 2013

Es wird, es wird

Der Uni-Alltag hat begonnen und langsam beginnt alles wieder. Die Leute sind ganz nett, die Professoren bisher auch :) Ich bin froh, dass ich nun wieder einen Alltag habe und auch was lernen muss, vielleicht wird dadurch das Leben wieder einfacher und besser. Meine Therapeutin macht sich allerdings, glaub ich, etwas Sorgen, dass ich zu viel Hoffnung darein stecke. Man wird sehen...

Irgendwie war die Verabschiedung bei der Therapie am Dienstag komisch. Ich hatte das Gefühl, dass sie mich nicht gerne gehen gelassen hat, da ich sie durch die Ferien erst in drei Wochen wiedersehe. Sie hat solange meine Hand geschüttelt, aber vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein.

Ansonsten komme ich momentan zu fast nichts, habe so viel zu tun, packe meine Tage echt voll. Keine Zeit für Sport, keine Zeit endlich meinen Plan in die Tat umzusetzen. Es tut mir leid :(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen